Kultur als Teil der Identität

Kultur als Teil der Identität Kultur als Teil der Identität Kultur als Teil der Identität Kultur als Teil der Identität


Von: Davor Mandić

 

"Was wenn?", Rock und Kultur, auch wenn dies keine Synonyme sind, sind es die bekanntesten Begriffe, an denen die Einwohner Kroatiens und darüber hinaus, Rijeka erkennen. Während das nette Schlagwort "Was wenn?" ohne tiefere Bedeutung ist, sind Rock und Kultur sowie die damit verbundene Multikulturalität viel ernstere Identitätsdeterminanten der Urbanität der Stadt an der Rječina. Insbesondere seitdem Rijeka den begehrten Titel der Kulturhauptstadt Europas für 2020 gewonnen hat, in dem Sie im Finale die starken Konkurrenten Pula, Osijek und Dubrovnik besiegte.

Es ist schwer, alle Veranstaltungen, Institutionen, Organisationen und den unabhängigen Sektor in der Kultur Rijekas aufzuzählen– was letzlich Rijeka den Titel der Europäischen Kulturhauptstadt einbrachte – aber nur wenige Menschen haben noch nicht vom Festival der kleinen Szenen gehört, das traditionell im schon traditionell zu kleinem Kroatischem Kulturheim auf Sušak stattfindet. Die Rijeka Sommernächte, als Sommer-Musik- und Bühnenfestival, ziehen üblicherweise viele Besucher mit ihrer Vielzahl von Programmen an, die von Vorstellungen im Freien, literarischen Abenden und Performances bis hin zu Konzerten der verschiedensten Musikrichtungen reichen. Eine Karte mehr wird auch für einige Aufführungen des Kroatischen Nationaltheaters Ivan pl. Zajc und des Stadtpuppentheaters Rijeka gesucht. Das Schauspielstudium, welches in Rijeka der berühmte Schauspieler Rade Serbedžija eingeführt hat, wird in den nächsten Jahren den Zufluss lokaler Schauspielkräfte in das Theater- und Bühnenleben von Rijeka sichern, das auch von einer ganzen Reihe von Akteuren der unabhängigen Kulturszene bereichert wird. Ri Teatar, Trafik, Prostor plus, Teatar Rubikon und die starke Rijeka Performer-Szene füllen mit ihren Inszenierungen nicht nur eventuelle Löcher in den offiziellen Programmen der Institutionen, sondern bewegen mit ihrer Forschung oft die Grenzen und Perspektiven.

Auch die Szene der bildenden Kunst bleibt nicht zurück. Im Gegenteil. Egal, ob es sich um des Stadtmuseum von Rijeka und des Museum der modernen und zeitgenössischen Kunst oder die zahlreichen Galerien der Stadt handelt, ist das Kunstleben in Rijeka, genährt auch durch die Akademie für angewandte Kunst, lebendig und dynamisch.
Wenn man die Aufmerksamkeit dem Film zuwendet, ist die Existenz der Institution Art-Kino Croatia bemerkbar, nach Meinung vieler Leute das erfolgreichste Projekt der Kulturabteilung der Stadt Rijeka. Ein Kino, wie es die meisten größeren Städte in Kroatien nicht haben, mit einem Programm, dessen sich ein Pariser Alternativkino mit langer Tradition nicht schämen müsste, ist eine gern besuchte Stätte der Kultur in Rijeka. Ein aktives Filmleben führt auch die starke dokumentarische Szene in Rijeka, in der eine Reihe von privaten Unternehmen und Verbänden wie Filmaktiv, Ukus und Okodoko wirkt, deren Filme regelmäßig hervorragende Ergebnisse, auch auf den nationalen Bühnen, erzielen.
Zur Lebendigkeit der Literaturszene in Rijeka tragen nicht nur zwei nationale Schriftstellerverbände, DHK und HDP, mit ihren Rijeka - Niederlassungen, sowie die lokale Kroatische literarische Gesellschaft mit Verlagswesen bei, sondern auch informelle, aber immer bedeutungsvollere Initiativen wie R Lita. Die literarischen Zusammenkünfte, die bis zu 300 Besucher zählen, sind ein gutes Pfand für die Zukunft und der Wettbewerb der Buchmessen, von Kičma über die VBZ Messe vRIsak bis zum Bookfest, versucht Rijeka als wichtigsten nationalen Frühjahrsbuchmessenstandort zu positionieren. Auch im Literaturleben spielen Verbände eine wichtige Rolle, so ist Katapult ein wichtiger Akteur.

Die Musik war in Rijeka schon immer eine besondere Geschichte. Der sogenannte Rijeka Sound ist schon in der Musik der New Wave-Ära zu erkennen, als die Musikbands aus Rijeka das Tempo im ehemaligen Jugoslawien diktierten und er lässt sich heute in der Musik der Gruppen erkennen, die leicht die lokalen Grenzen überspringen. Wenn wir hier ganz zu unrecht viele wichtigen Bands auslassen, und nur Jonathan erwähnen, haben wir schon alles zu diesem Thema gesagt. Die Ri Rock Veranstaltung ist ein Symbol der städtischen Rock'n'Roll-Identität und zahlreiche andere Festivals verschiedenster Musikrichtungen - von Jazz und Rock bis hin zur Elektronik - verschieben erneut die Grenzen der Wahrnehmung.

Was die Kultur von Rijeka charakterisiert, ist eine starke Korrelation zwischen der institutionellen und unabhängigen Kultur, welche einander in Frage stellen. Die Stärke der unabhängigen Szene in Rijeka und ihrer vielen Vereine ist im kroatischen Rahmen bemerkenswert, auch wegen der Tatsache, dass ihr die Organisation dreier sehr wichtiger kultureller Höhepunkte zugestanden wurde: des Kult-Clubs Palach, der multifunktionalen Räumlichkeiten der Filodrammatica und eines Teils der ehemaligen Papierfabrik Hartera.

Alle Besonderheiten der kulturellen Identität Rijekas haben sich auch in der angekündigten Kandidatur Rijekas zur Kulturhauptstadt Europas für das Jahr 2020 vereint. Sehr lange hat Rijeka sich selbst den Status des ewigen Verlierers vorgehalten, was auf jeden Fall Folge des Nichtgewinnens zahlreicher Kandidaturen und ersten Positionen war, aber diesmal musste sie vor der Tatsache kapitulieren, dass sie nach langer Juryerwägung einfach der beste Kandidat war. Natürlich folgen erst jetzt die richtige Arbeit und Herausforderungen mit ziemlich hoch gestellten Erwartungen daran, die Essenz der Stadt neu zu erdenken. Und zwar einer Stadt, die 25.000 Arbeitsplätze in der Industrie verloren hat, aber fast genau so viele Studenten bekommen hat und deren leere Industrieanlagen nach einem neuen Zweck flehen. Einem kulturellen, warum nicht?