In Rijeka befindet sich alles in greifbarer Nähe. Ob Sie nun mit Ihrem eigenen Fahrzeug ankommen oder nicht, ist eigentlich egal, denn Sie sollten Ihren Aufenthalt dazu nutzen so viel wie nur möglich zu Fuß zu erkunden, denn nur so können Sie die kleinen Geheimnisse der Stadt entdecken.

 

In Rijeka befindet sich alles in greifbarer Nähe. Ob Sie nun mit Ihrem eigenen Fahrzeug ankommen oder nicht, ist eigentlich egal, denn Sie sollten Ihren Aufenthalt dazu nutzen so viel wie nur möglich zu Fuß zu erkunden, denn nur so können Sie die kleinen Geheimnisse der Stadt entdecken. Im Zentrum der Stadt befinden sich Bushaltestelle, Bahnhof und auch ein Hafenterminal. Von allen drei Punkten können SIe zu Fuß zu den Hotels und Hostels der Stadt gelangen.

 

Und wenn Sie sich dann letztendlich einquartiert und dazu entschlossen haben die Stadt zu besichtigen, können Sie dies auch zu Fuß tun. In der Nähe befinden sich Museen, Galerien, Strände, Molo Longo, der Spazierweg direkt am Meer, Restaurants, das Nachtleben... Lassen Sie sich nicht von den zahlreichen Aufstiegen, die im Zentrum anfangen, entmutigen. Wenn Sie diesen folgen, gelangen Sie in nur wenigen Minuten in äußerst interessante Teile der Stadt, die einen unvergesslichen Blick auf die Kvarner-Bucht bieten. Wir empfehlen Ihnen einen Spaziergang bis nach Trsat zu dem die Stufen von Petar Kružić (erbaut im Jahre 1531) führen oder wiederrum einen Spaziergang zu den Stränden auf Pećine oder Kantrida. Im Herzen der Stadt, direkt am Meer, befindet sich ein Pier, der zum 2 km langen Spazierweg Molo Longo umfunktioniert wurde.

 

Zur Verfügung stehen Ihnen ebenfalls die Touristenführer des Verbandes der Touristenführer des Kvarners, deren Wissen und Erfahrung einen Spaziergang durch Rijeka noch interessanter machen werden.