12 12°C

Torpedo

Im 19. Jahrhundert rückten ein Mann aus Rijeka sowie ein Engländer die Stadt ins Zentrum der industrialisierten Welt − durch die Erfindung des Torpedos.


Titanic – Carpathia – Rijeka

Am 11. April 1912 stach das Schiff Carpathia vom New Yorker Hafen  in Richtung Rijeka mit 700 Passagieren in See. Die Routinearbeiten der Besatzung der Carpathia wurden jedoch unerwartet in der Nacht des 15. April durch SOS-Signale gestört.


Morčić – der Glücksbringer von Rijeka

Was in China Münzen an einem roten Band oder ein Elefant mit erhobenem Rüssel, oder in Indien ein lächelnder Buddha darstellen, ist in Rijeka ein Schwarzer mit einem weißen Turban, der wegen seiner Beliebtheit in allen Gesellschaftsschichten als Souvenir Rijekas geschätzt wird.


Janko Polić Kamov

Der Ritter des Schimpfworts – ein Jüngling, der mit seinen Versen seine Zeitgenossen schockierte.


Die süßeste Fabrik von Rijeka

Schokolade und Rijeka? Hinsichtlich der längst verzweigten Handelsverbindungen der Unternehmer aus Rijeka mit allen Teile der Erde, dank derer sie sich auch Kakao beschaffen konnten, dürfte die erste Schokolade in Rijeka schon ziemlich früh aufgetaucht sein. Trotzdem fand der entscheidende Moment mit der Gründung der großen Kakao- und Schokoladenfabrik in Rijeka statt, was auf der städtischen Wirtschaftskarte 1986 festgehalten wurde.


Die Milchstraße vom Grobnik – die Geschichte über die Mlikarice (Milchfrauen)

Die fleißigen Frauen, „Mlikarice” genannt, versorgten Rijeka jeden Tag und mussten dazu einen langen Weg passieren und auf dem Rücken schwere Gefäße tragen. Dies ist ihre Geschichte.


baltazargrad.jpg

Die Stadt des Professors Balthazar

Das urbane Aussehen der Stadt Rijeka, ihre breite Hauptstraße, der Hafen im Zentrum der Stadt, die reichen österreichisch-ungarischen Gebäude und die Industriebetriebe waren für den Bühnenbildner des Kultzeichentrickfilms „Balthazar” Inspiration für die Erschaffung der Balthazar-Stadt.


Mrtvi kanal (Toter Kanal)

Ganz im Gegensatz zu seinem Namen gibt es entlang des Kanals „Mrtvi kanal” Leben.


Haustierfriedhof

Dass Rijeka einen Haustierfriedhof hat, ist wenig bekannt, auch unter den Bewohnern von Rijeka. Über ihn weiß man so wenig, obwohl er neben den Friedhöfen in Paris und London einer der ältesten in Europa ist.


Die Hotels in Rijeka

Dank ihrer ausgezeichneten Lage in der Kvarner Bucht, dem angenehmen Klima und der guten Verkehrsanbindung hat Rijeka schon immer Reisende angezogen.


Kantrida – das Felsenstadion

Das Stadion in Rijeka fand seinen Platz zwischen dem Meer und den Felsen, und mit seinem besonderen und attraktiven Standort nimmt es den 3. Platz in der CNN-Liste der ungewöhnlichsten Stadien der Welt ein.


Karolina Riječka

Erwähnen Sie in Rijeka den Namen Karolina Belinić, gibt es fast keinen Passanten, dessen Gesicht sich nicht zu einem Lächeln verziehen wird. „Karolina Riječka? Wer kennt nicht unsere Karolina?!“ Und mit ein wenig Glück beginnt die Geschichte über die Dame aus Rijeka, die sich, obwohl sie im 19. Jahrhundert gelebt hat, mit ihrer Gestalt und ihren Taten ins Gedächtnis der Mitbürger gebrannt hat.


Heiliger Vitus − Stadtpatron

Der heilige Vitus ist der Schutzpatron der Stadt Rijeka, außerdem wurde das mittelalterliche Rijeka nach ihm auf Kroatisch „Rika svetoga Vida“, auf Latein „Terra Fluminis sancti Viti“, benannt.