Der Stolz von Grobnik – der guterhaltene Zeuge vergangener Zeit, das Kastell Frankopan befindet sich auf einem 466 m hohen Berg, zwischen dem linken Ufer des Flusses Rječina und dem Grobničko polje. Das Gebäude übersieht  mit seiner Erscheinung den ganzen Plateau Grobnišćina und verfolgt selbst heute noch mit einem wachen Auge die Geschehnisse am Fuße des Berges, aber auch die in der Kvarner-Bucht, denn der Blick reicht sogar bis nach Krk, Cres und Učka. Dies ist die westlichste Burg des damaligen Fürstentums Vinodol. Sie wurde um das Jahr 1000 herum auf römischen Grundmauern erbaut, sodass man von der nordwestlichen Seite des Kastells aus  im Tal noch die Überreste des römischen Limes sehen kann. Im arkadischen Garten des Kastells befindet sich ein gotischer Brunnen aus dem 15. Jhd. mit den Wappen der Familien Frankopan und Gusić-Kurjaković aus Krbava.

 

Heute befindet sich im wunderbaren Ambiente des Kastells die Galerie für moderne Kunst und das Ortsmuseum von Grobnišćina. Die Räume werden das ganze Jahr über für verschiedene Kulturveranstaltungen benutzt.

 

Platak

Platak ist ein kleiner Familienskiort in unmittelbarer  Nähe von Rijeka mit zahlreichen Möglichkeiten für Freizeitsport, im Winter wie auch im Sommer. Dies ist der einzige Skiort in unserer Nähe, von dessen Skiliftspitze (1.363 m) einen Blick aufs Meer hat. Platak bietet ebenfalls auch Nacht-Ski fahren auf einer 1200 m langen Skipiste an, die komplett erhellt und vom Meer aus sichtbar ist. Von dort aus kann man sogar die beleuchteten Städte Rijeka und Opatija sehen.

 

Wenn Im Frühling die Berge über der Grobnišćina grün werden und die warmen Sonnenstrahlen die ersten Schmetterling auf die Wiesen locken, dann ist die Zeit auch für zahlreiche Naturliebhaber reif, die vom Platak aus bis zu den Spitzen Snježnik und Risnjak wandern. Diese sind nur wenige Gehstunden, den eingerichteten und gekennzeichneten Bergwege mit wunderschönen Aussichtstürmen entlang, entfernt. Auf dem Platak werden uns die Frische der Wälder, des erst geschmolzenen Schnees und 8 Radfahrwege erwarten, die uns mit ihrer Konfiguration zum Kräftemessen locken. Die Strecken sind verschiedenartig und für einen weiten Benutzerkreis gedacht. Nach den Anstrengungen in der Natur erwartet uns eine Stärkung in einer der zwei Berggaststätten.