Die mittelalterliche befestigte Stadt Kastav mit neun Wehrtürmen liegt auf dem Kamm eines Karsthügels (Lage: 377 m über dem Meer, 45°22"17"" nördlicher Breite, 14°21"18"" östlicher Länge; Fläche: ca. 11,5 km2). Kastav befindet sich in unmittelbarer Nähe von Opatija (6 km) und Rijeka (10 km) und ist nur zwanzig Kilometer vom kroatisch-slowenischen Grenzübergang  Rupa entfernt.
Die Entfernung vom Flughafen Rijeka beträgt 45 km, und vom Flughafen Pula 90 km; das macht Kastav auch mit dem Flugzeug leicht erreichbar.

 

Für Kastav ist ein mediterranes Klima mit kontinentalen Einflüssen charakteristisch. Typisch dafür sind heiße Sommer mit einer monatlichen Durchschnittstemperatur über 22 oC; die meisten Niederschläge werden im Frühling und im Herbst verzeichnet. Die trockenste Zeit des Jahres ist zugleich die wärmste Jahreszeit (Sommerdürre ist in diesem Gebiet keine Seltenheit).
In Kastav wehen Winde aus diversen Richtungen; die häufigsten sind der Nordwind Bura, der Südwind Jugo, und der Landwind Tramontana. Nicht selten erreichenBura-Windstößedie Stärke und Geschwindigkeit eines Sturms. Der Tramontanaist ein Wind aus nördlicher Richtung, der oft von Niederschlägen begleitet wird (Hagel und Frost), und der Jugoist ein warmer Seewind, der aus Südosten weht.

 

Das Gebiet von Kastav gehört zur submediterranen Zone mit Laubwäldern. Die Dolinen stellen mit ihren spezifischen ökologischen Bedingungen das bedeutendste Waldhabitat in diesem Gebiet dar. Sie sind auch reich an Buchenwäldern.