Der Naturpark Učka umfasst mit seiner Größe von 160 km² den Großteil des Berges Učka und einen Teil des Berges Ćićarija. Der höchste Punkt von Učka ist die Spitze Vojak (1401 m) auf der sich ein Aussichtsturm und ein Souvenirladen befinden. Die einzigartige Aussicht auf Istrien, die Kvaner-Bucht, die Inseln, Velebit, Gorski Kotar und die Alpen macht Ihn zu einem der schönsten Aussichtstürme Kroatiens. Dank der Lage, des Reliefs, der Geomorphologie, dem Klima, der üppigen Waldvegetation, den geschützten und endemischen Flora und Fauna-Arten gilt Učka als Besonderheit dieses Teils von Istrien und der Kvarner-Bucht und bietet außerdem viele interessante Dinge und Attraktionen.

 

Eine wahre Besonderheit, ein geomorphologische Denkmal der Natur, ist der Canyon Vela Draga, der mit seinen 10 m hohen Kalksteintürmen schon seit Jahrzehnten Kletterer und Alpinisten lockt. Auf dem Gebiet des Parks sind rund 50 Wanderwege und 8 Mountainbike-Strecken markiert, es wurden 60 Kletterrichtungen auf den Kalkpfählen und Felswänden der Vela Draga markiert, wobei fürs Fliegen mit Seglern und Paraseglern Anlaufbahnen auf dem Brgud und Vojak eingerichtet wurden.

 

Außer den Naturschönheiten und Attraktion hat Učka auch einen autochthonen kulturellen und architektonischen Nachlass zu bieten, ebenso auch traditionelle Agronomie, Gastronomie (Kastanien, Honiglikör, Biska (Kräuterrakia) Kirschen, Spargel) und Veranstaltungen wie die Messe „Učarski sajam“ oder „Weihnachtsgeschichten im Naturpark Učka“.