Neben dem Park Mlaka ist der Park des Nikola Host einer der ältesten in Rijeka. Er entstand im 19. Jahrhundert als botanischer Garten neben der Villa Androch, zur Zeit als diese im Besitz des Erzherzogs Josip, einem großen Liebhaber und Kenner der Gartenkunst, war. Gelegen auf steinernem Gelände und auf mehreren Niveaus hat der Park mit seinen Skulpturen, Fontänen und exotischen Pflanzen, welche der Erzherzog aus verschiedenen Teilen der Welt beschaffte, das Aussehen englischer Gärten erlangt, was mit der Zeit teilweise verloren ging. Der Park wurde nach dem österreichischen Botaniker benannt, welcher an seiner Bepflanzung teilgenommen hat, und in der Villa Androch ist heute das Staatsarchiv untergebracht.