14 14°C

Sehenswürdigkeiten

< >
Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten

Orte, die Sie nur in Rijeka besichtigen können und die sie zu etwas Besonderem machen, ihren Geist bewahren und Sie dazu einladen sich in die Stadt zu verlieben, noch bevor Sie überhaupt da waren.


Kastell von Trsat

Die Kastell von Trsat stellt einen strategisch wichtigen und herausragenden Aussichtspunkt auf einer Höhe von 138 Metern über dem Meeresspiegel dar und dominiert die Stadt Rijeka.


Schrein der Muttergottes von Trsat und Franziskanerkloster von Trsat

Der Schrein der Muttergottes von Trsat ist der größte Wallfahrtsort in Westkroatien.


Marktplatz der Stadt

Der städtische Hauptmarkt ist der Lieblingsort der Einwohner von Rijeka, denen der Gedanke an das Mittagessen schon seit Ende des 19. Jahrhunderts ein Lächeln entlockt.


Astronomisches Zentrum Rijeka

Das astronomische Zentrum Rijeka ist ein einzigartiges Bauwerk dieser Art in Kroatien. Es wurde im Jahr 2009 oberhalb der Stadt, in der ehemaligen Festung aus dem Zweiten Weltkrieg, eröffnet.


Altstadt

Wenn man durch den Stadtturm geht, ein passierbarer Turm der Türen der alten Stadt, einst Eingang des mittelalterlichen Rijekas von der Küstenseite her, befindet man sich im Bereich der Altstadt von Rijeka.




Der Rijeka-Tunnel

Die Kriegsgeschichte von Rijeka führt die Touristen - unter die Stadt.


Torpedo-Abschussstation

Die Abschussrampe aus den 1930er Jahren ist Teil der stillgelegten Fabrik zur Herstellung von Torpedos.


Rijekas Friedhöfe

Die Orte an denen die Seelen der Stadt ruhen, sind die Friedhöfe Kozala und Trsat.


Die Principia Tarsatica

Der Durchgang unter dem Alte Tor, oder der römische Bogen führt zum Innenplatz, dem Forum Principiae Tersaticae. Dort befindet er sich auch heute noch auf der Rückseite der Kirche St. Fabian und Sebastian als gut erhaltenes, typisches Mauerwerk...


Stadium Kantrida

Das Stadion in Rijeka fand seinen Platz zwischen dem Meer und den Felsen, und mit seinem besonderen und attraktiven Standort nimmt es den 3. Platz in der CNN-Liste der ungewöhnlichsten Stadien der Welt ein.


Stufen des Petar Kružić

Diese Treppen ließ der kroatische Heerführer Petar Kružić 1531 erbauen, und über die Jahrhunderte hinweg wurden sie ständig erweitert (heute gibt es mehr als 500 Stufen) und durch Stifterkapellen ergänzt.


Hafendamm

Der bestehende Hafendamm des Haupthafenbeckens wird vom Volksmund aufgrund seiner Länge von 1707 m als „Molo longo“ bezeichnet.